Allgemein

Erste Informationen zur Überbrückungshilfe Phase III

By 23. November 2020 No Comments

Das Bun­des­fi­nanz- und Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um haben sich dar­auf geei­nigt, die bis­he­ri­ge Über­brü­ckungs­hil­fe über das Jah­res­en­de hin­aus zu ver­län­gern und aus­zu­wei­ten: Die­se Über­brü­ckungs­hil­fe III hat eine Lauf­zeit von Janu­ar 2021 bis Juni 2021. Dazu gehört auch die soge­nann­te „Neu­start­hil­fe für Solo­selb­stän­di­ge“. Damit soll der beson­de­ren Situa­ti­on von Solo­selb­stän­di­gen, ins­be­son­de­re Künst­le­rin­nen und Künst­lern und Kul­tur­schaf­fen­den Rech­nung getra­gen wer­den. Zu den zu berück­sich­ti­gen­den Kos­ten soll für die­se Grup­pe künf­tig eine ein­ma­li­ge Betriebs­kos­ten­pau­scha­le von 25 % des Umsat­zes  im ent­spre­chen­den Vor­kri­sen­zeit­raum 2019. Die Neu­start­hil­fe beträgt ein­ma­lig bis zu 5.000 Euro und deckt den Zeit­raum bis Juni 2021 ab.

Der Umfang der Über­brü­ckungs­hil­fe III wird erheb­lich erwei­tert. Statt bis­lang maxi­mal 50.000 Euro pro Monat beträgt die neue För­der­höchst­sum­me bis zu 200.000 pro Monat, aller­dings beschränkt von den maxi­ma­len durch die EU-Bei­hil­fe­ver­ord­nung vor­ge­ge­be­nen bzw. geneh­mig­ten Obergrenzen.

Zeit­punkt der Antragstellung

Die Über­brü­ckungs­hil­fe III, die die Neu­start­hil­fe ent­hal­ten wird, soll ab dem 1. Janu­ar 2021 gel­ten. Auf­grund der nöti­gen tech­ni­schen Pro­gram­mie­run­gen und der Abstim­mun­gen mit den Län­dern und der EU-Kom­mis­si­on kön­nen die Anträ­ge eini­ge Wochen nach Pro­gramm­start im neu­en Jahr gestellt wer­den. Die Details zur Antrag­stel­lung wer­den ver­mut­lich in den nächs­ten Wochen feststehen.

Wei­te­re Details fin­den Sie unter:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/11/20201113-mehr-hilfe-fuer-soloselbstaendige-und-die-kultur-und-veranstaltungsbranche.html