Allgemein

Ergänzende Informationen zur außerordentlichen Wirtschaftshilfe

By 23. November 2020 No Comments

Neben der der­zei­ti­gen Antrag­stel­lung für die Über­brü­ckungs­hil­fe Pha­se 2 ergänzt durch die NRW Über­brü­ckungs­hil­fe II+ für den Leis­tungs­zeit­raum Sep­tem­ber bis Dezem­ber 2020 lau­fen eben­falls unse­re Vor­be­rei­tun­gen zur Antrag­stel­lung für die außer­or­dent­li­che Wirt­schafts­hil­fe auf Hochtouren.

Nach­dem die wesent­li­chen Kri­te­ri­en am Frei­tag ver­öf­fent­licht waren, haben wir daher noch am Wochen­en­de auf den 22.11.2020 alle wesent­li­chen Vor­be­rei­tungs­ar­bei­ten für die Antrag­stel­lung abschlie­ßen kön­nen, auch wenn wir noch nicht alle Fra­gen durch das BMWi geklärt sehen.

Par­al­lel zu den der­zeit lau­fen­den Antrags­ver­fah­ren bei den Über­brü­ckungs­hil­fen sind wir daher auch bei der außer­or­dent­li­chen Wirt­schafts­hil­fe nun­mehr sehr gut für eine unver­züg­li­che Antrag­stel­lung vor­be­rei­tet, die nach letz­ter Infor­ma­ti­on vor­aus­sicht­lich ab dem 25. Novem­ber 2020 vom BMWi eröff­net wird.

Nach uns vor­lie­gen­den Infor­ma­tio­nen sol­len am 25.11.2020 die Betriebs­be­schrän­kun­gen („Lock­down“) in den Dezem­ber hin­ein aus­ge­wei­tet wer­den.  Der­zeit ist ein Zeit­raum von 2 – 3Wochen im Gespräch. Nach unse­rem Ver­ständ­nis dürf­te dann auch der Leis­tungs­zeit­raum der sog. „Novem­ber­hil­fe“ erwei­tert werden.

Das BMWi sieht ein Ver­fah­ren von Abschlags­zah­lun­gen vor, die ab Ende Novem­ber gezahlt wer­den sol­len. Danach erhal­ten Unter­neh­men einen Abschlag in Höhe von bis zu 50 % ihrer bean­trag­ten Sum­me (maxi­mal 10.000 EUR). Par­al­lel hier­zu wird das Ver­fah­ren der regu­lä­ren Aus­zah­lung vor­be­rei­tet und fina­li­siert, damit es im unmit­tel­ba­ren Anschluss an die Abschlags­zah­lun­gen zu den Rest­aus­zah­lun­gen kom­men kann.