Allgemein

Änderung der Corona-Schutzverordnung vom 12.07.2020

By 16. Juli 2020 No Comments

Am 12.07.2020 hat die NRW-Lan­des­re­gie­rung erneut eine Ände­rung an der Coro­na-Schutz­ver­ord­nung, die nun­mehr bis zum 11.08.2020 gilt, ver­ab­schie­det.

U.a wur­den fol­gen­de Ände­run­gen beschlos­sen:

  • Ein­rich­tun­gen und Ver­an­stal­tungs­or­te, an denen meh­re­re Ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den, müs­sen nur ein­mal ein Hygie­neschutz­kon­zept erstel­len und der Behör­de 
  • ein beson­de­res Hygie­ne- und Infek­ti­ons­schutz­kon­zept muss bei der zustän­di­gen Behör­de erst dann vor­ge­legt wer­den, wenn bei Kon­zer­ten und Auf­füh­run­gen mehr als 300 Per­so­nen zeit­gleich anwe­send sind; sel­bi­ges gilt auch für Ver­an­stal­tun­gen und Ver­samm­lun­gen
  • bei Auf­füh­run­gen mit Sprech­thea­ter, Musik mit Blas­in­stru­men­ten, Gesang oder Tanz ist nun­mehr ein Sicher­heits­ab­stand von 4 Metern statt 3 Metern zum Publi­kum ein­ge­hal­ten wer­den
  • Musik­fes­te, Fes­ti­vals und ähn­li­chen Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen sowie Stra­ßen­fes­te, Schüt­zen­fes­te, Wein­fes­te und ähn­li­che gro­ße Fest­ver­an­stal­tun­gen sind wei­ter­hin bis min­des­tens zum 31.10.2020 unter­sagt
  • bei beson­de­ren Ver­an­stal­tun­gen mit gesel­li­gem Cha­rak­ter (Jubi­lä­um, Hoch­zei­ten, Trau­er­fei­ern­Ge­burts­tags- und Abschluss­fei­ern etc.) gilt die Gren­ze von 300 Per­so­nen nicht; zuläs­sig sind jedoch in die­sen Fäl­len 150 Per­so­nen. Sofern hier die Rück­ver­fol­gung sicher­ge­stellt ist, dann kann auf das Abstands­ge­bot und das Tra­gen von Mund-Nase-Bede­ckun­gen ver­zich­tet wer­den.

Erfah­ren Sie jetzt mehr: